BlogAktuelles

Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel

post-img

Der Arbeitskreis Träger der Behindertenhilfe (AKT) hatte am 28. Juni 2022 unter dem Motto „Gemeinsam gegen den Fachkräftemangel“ zu einer fachöffentlichen Diskussion in die Berliner Stadtmission eingeladen. Dort wurde mit Vertretern aus Politik, Ausbildung, Verbänden, Leistungserbringern und Menschen mit Behinderungen über Lösungen für den Fachkräftemangel der Eingliederungshilfe diskutiert. Der AKT ist ein Zusammenschluss von 30 Leistungserbringern in Berlin.


Die Sozialstiftung Köpenick gehört dem Arbeitskreis Träger der Behindertenhilfe seit vielen Jahren an. Die dort vertretenen Einrichtungen der Behinderten- bzw. Eingliederungshilfe stellen seit Jahren einen Arbeitskräfte- und vor allem Fachkräftemangel fest, der nunmehr akut ist. Der AKT thematisiert dies seit Jahren und empfahl dem für die Eingliederungshilfe zuständigen Land Berlin in den letzten Jahren mehrfach Lösungen. Nun muss endlich Bewegung in die Sache kommen.
Dazu trägt hoffentlich die Veranstaltung des AKT am 28. Juni bei, bei der Vertreter*innen des Abgeordnetenhauses, der Menschen mit Behinderungen, Frau Staatssekretärin Christoph und andere anwesend waren. Hier wurden die Herausforderungen und Ansätze für kurz- sowie mittelfristige Lösungen diskutiert. Auf deren Umsetzung bleibt zu hoffen – und wir bleiben dran!