Wir pflegen Arbeitskultur

Empathisch füreinander, verlässlich untereinander und offen miteinander – das macht die Sozialstiftung aus.


Bei uns arbeiten die Sozialstifter*innen ganz nah am Menschen und dadurch umso enger zusammen. Sich kümmern, das heißt für uns, Verantwortung zu übernehmen, aber auch Wertschätzung zu erhalten – in einer Umgebung, die dafür den notwendigen Raum gibt. So sind wir in Berlin-Köpenick umringt von Grün und mit allen Standorten doch mittendrin. Bei der Sozialstiftung heißen wir daher nicht nur Jede*n willkommen, sondern schaffen auch Perspektiven, um zu bleiben, indem wir langfristig in die Zukunft unserer Mitarbeiter*innen investieren.

Sozialstiften macht Sinn: Fünf gute Gründe

Wir sind mittendrin

In der Hauptstadt und Natur. Unsere Einrichtungen in Treptow-Köpenick bieten Raum und Ruhe – und sind doch mittendrin.

Wir schreiben Geschichte

Tradition trifft Zeitgeist. Als stabiles Unternehmen setzen wir von Beginn an auf eine enge Zusammenarbeit aller Bereiche mit stetig wachsenden Arbeitsfeldern.

Auf uns ist Verlass

Wir arbeiten in klaren Strukturen. Absprachen, garantierte Entlohnung und ein Arbeitsklima, das vom gemeinsamen Miteinander lebt, sind für uns daher selbstverständlich.

Wir sind flexibel

Wir kümmern uns um die individuellen Bedürfnisse unserer Sozialstifter*innen – von der Dienstplangestaltung bis zum internen Jobwechsel.

Wir organisieren Zukunft

Wir fördern eigenverantwortliches Handeln – von Anfang an. Und dafür investieren wir in Supervisionen, Fort- und Weiterbildungen.

Einblicke und Aktuelles

Seelsorge bei der Sozialstiftung Köpenick

Die Seelsorge traf von Anfang an auf Interesse und Nachfrage. „Menschen suchen in schweren Stunden nach Beistand und nehmen ihn auch gern an. Hier ist es gut, nicht allein zu sein. Dabei sein, Beistehen und Trost spenden, das ist dann die Aufgabe. Ein gemeinsames Schweigen, ein Gespräch, ein Gebet oder ein gemeinsames Aushalten ist hier …

Weiterlesen

Vorteile für Sozialstifter*innen

Neben einem attraktiven Grund-Entgelt erhalten die Sozialstifter*innen zwei verbindliche Sonderzahlungen im Jahr – jeweils im Sommer und zum Jahresende. Ist das Jahr gut gelaufen, wird ein Teil des Überschusses an die Mitarbeiter*innen ausgezahlt und die zusätzliche Altersvorsorge durch einen Zuschuss gefördert. Für Schicht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit, Nachtdienste, das Arbeiten im geronto-psychiatrischen Bereich und in der …

Weiterlesen

Mitarbeiter*innen-Fest 2019

Und zu feiern gab es wahrlich viel: Die Kolleg*innen, die jeden Tag Großartiges in den Einrichtungen leisten, das Miteinander, das unsere Zusammenarbeit prägt und nicht zuletzt die Vorstellung des neuen Logos der Sozialstiftung, welche das Fest bereits mit einem „Feuerwerk“ eröffnete. Nach einer Stärkung am von der USE perfekt vorbereiteten Buffet, gab es zum Nachtisch …

Weiterlesen

Von Lichtenberg nach Spindlersfeld

„Ich wohne am Nöldnerplatz in Lichtenberg. So oft ich kann, komme ich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dabei fahre ich durch die Wuhlheide am FEZ vorbei, quere die Spree über die Wilhelm-Spindler-Brücke und schon bin ich in der Mentzelstraße in Spindlersfeld.“

Weiterlesen

Sozialstifter*in werden: Unsere aktuellen Stellenangebote

Koch (m/w/d) für unsere Zentralküche in Berlin-Friedrichshagen

Sozialstiftung Köpenick
40 h/ Woche
ab 01.02.2021
zum Stellenangebot

Betreuungskraft (m/w/d) gemäß § 43b, 53c SGB XI

Kurzzeitpflege Werlseestraße
32 h/ Woche
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
zum Stellenangebot

Pflegefachkraft (m/w/d)

Kurzzeitpflege Werlseestraße
nach Absprache, max. 35 h/ Woche
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
zum Stellenangebot

Sozialpädagoge (m/w/d) für Betreutes Einzelwohnen

BEW Rudower Straße
nach Absprache, ca. 30h/ Woche
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
zum Stellenangebot

Pflegefachkraft (m/w/d)

Seniorenzentrum Köpenick
nach Absprache, bis zu 40 h/ Woche
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
zum Stellenangebot

Heilerziehungspfleger/ Pflegefachkraft (m/w/d)

Haus Ahornallee
nach Absprache, max. 35h/Woche
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
zum Stellenangebot